Auserlesene Qualität vom Schweizer Gärtner
Sicherer Versand Schweiz - Versandkostenfrei ab 100.- CHF
Fachmännische Offerten für Büro- & Raumbegrünung
Beratung & Pflegeanleitungen - Grosse Auswahl
 
Feigenbaum - Ficus benjamina geflochten - 22/19

Feigenbaum - Ficus benjamina geflochten - 22/19

149.00 CHF *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5-10 Werktage

Blähton 10L Blähton 10L
9.90 CHF *
Giesskanne 10L Giesskanne 10L
19.00 CHF *

Auserlesene Qualität Durchmesser Topf: Ø 22/19 Höhe: 120 cm + - Pflege und Zucht der... mehr
Produktinformationen "Feigenbaum - Ficus benjamina geflochten - 22/19"

Auserlesene Qualität
Durchmesser Topf: Ø 22/19
Höhe: 120 cm + -

Pflege und Zucht der Hydropflanzen

Die richtige Wassertemperatur für Hydrokulturen
Pflanzen in Hydrokultur lieben lauwarmes Wasser bei 22 Grad, kaltes Wasser mögen die Grünpflanzen überhaupt nicht! Lediglich an einer Stelle der Lecaoberfläche Wasser ins Hydrogefäss giessen.

Wieviel Wasser ins Hydrogefäss einfüllen
Immer nur bis auf (OPTIMUM) des Wasserstandanzeigers giessen. Wasserstand vollständig absinken lassen bevor erneut gegossen wird. Achtung: Konstanter Wasserstand kann zu Fäulnis der Wurzeln und absterben der Pflanzen führen. (Sauerstoffmangel im Wurzelbereich) Immer auf Nullmarke abfallen lassen bevor erneut gegossen wird. Bei allen Hydrokultur- Pflanzen, insbesondere welche an sehr hellen Standorten, bei hohen Pflanzen und allen Kentia und Rhapis-Palmen sowie allen Ficus-Arten sofort bei erreichen der Nullmarke wieder giessen. Nicht früher! Da die Hydropflanzen auch Sauerstoff und nicht stets Wasser im Wurzelbereich brauchen!

Welchen Dünger verabreichen
Hydrodünger einmal pro Monat verabreichen / von März bis Oktober / halbe Konzentration als auf den Flaschen abgebildet ist / mit Wasser vermischen / im Winter wird nicht gedüngt!
Nur direktverfügbare wasserlösliche mineralische Volldünger verwenden. Keine Biodünger! (diese können von Hydrokulturen nicht verwertet werden)

Pflanzen regelmässig einsprühen
Hydropflanzen optimalerweise täglich mit Wasser einsprühen. Hydrokultur- Pflanzen bei praller Sonne und an dunklen, kühleren Standorten nicht besprühen.
Die Grünpflanzen vor Hitze (praller Sonne) und Kälte (Zugluft) schützen. Nährstoffe: Nur mineralische Hydrodünger (Volldünger verwenden)

Sonstiges
Keine Zigaretten oder Asche in das Substrat drücken, ebenso keine artfremden Materialien einschütten (Cola, Alkohol, Milch, etc.). Zigarettenasche oder andere artfremde Materialien und Flüssigkeiten haben im Hydro Pflanzengefäss nichts zu suchen! Dies schadet Ihren Hydrokultur- Pflanzen und ändern den pH-Wert langfristig! Achtung: Wasserstandanzeiger können (sehr selten) hängen bleiben. Bitte in diesem Falle den Glasteil des Hydrokultur Wasserstandsanzeigers einmal vorsichtig schütteln bzw. auf das Glas klopfen. Gelbe und vertrocknete Blätter und Triebe regelmässig wegschneiden und von den Büropflanzen entfernen.

Faustregel

  • keine Zugluft
  • keine pralle Sonne
  • Keine Heizgeräte oder Klimageräte in unmittelbarer Nähe
  • kein heisses, trockenes Raumklima (regelmässig einsprühen)
  • keine Kälte (Achtung: Raumtemperatur einhalten, keine Zugluft)
Weiterführende Links zu "Feigenbaum - Ficus benjamina geflochten - 22/19"
Pflegetipps für: "Feigenbaum - Ficus benjamina geflochten - 22/19"

Hydrokultur

Wörtlich übersetzt bedeutet Hydrokultur die Kultur mit Wasser, ein sicheres und pflegeleichtes System für die Langzeithaltung von vielen Pflanzen. Diese Pflanzenhaltung weicht von der herkömmlichen Art und Weise der Kultur mit Erde ab, anfänglich wirkt dieses System deshalb sehr befremdlich für viele Hobbygärtner. Die Erde wird durch ein Kultursubstrat ersetzt, welches überwiegend aus Blähton besteht. Durch die Hydrokultur wird die Haltung von Zimmerpflanzen wesentlich einfacher, es muss seltener gegossen werden und ein längerer Urlaubsaufenthalt ist auch ohne einen Aufpasser für die Pflanzen möglich. Ein praktischer Wasserstandsanzeiger hilft bei der richtigen Dosierung und Häufigkeit des Giesswassers.

Pflege und Zucht der Hydropflanzen

Die richtige Wassertemperatur für Hydrokulturen
Pflanzen in Hydrokultur lieben lauwarmes Wasser bei 22 Grad, kaltes Wasser mögen die Grünpflanzen überhaupt nicht! Lediglich an einer Stelle der Lecaoberfläche Wasser ins Hydrogefäss giessen.

Wieviel Wasser ins Hydrogefäss einfüllen
Immer nur bis auf (OPTIMUM) des Wasserstandanzeigers giessen. Wasserstand vollständig absinken lassen bevor erneut gegossen wird. Achtung: Konstanter Wasserstand kann zu Fäulnis der Wurzeln und absterben der Pflanzen führen. (Sauerstoffmangel im Wurzelbereich) Immer auf Nullmarke abfallen lassen bevor erneut gegossen wird. Bei allen Hydrokultur- Pflanzen, insbesondere welche an sehr hellen Standorten, bei hohen Pflanzen und allen Kentia und Rhapis-Palmen sowie allen Ficus-Arten sofort bei erreichen der Nullmarke wieder giessen. Nicht früher! Da die Hydropflanzen auch Sauerstoff und nicht stets Wasser im Wurzelbereich brauchen!

Welchen Dünger verabreichen
Hydrodünger einmal pro Monat verabreichen / von März bis Oktober / halbe Konzentration als auf den Flaschen abgebildet ist / mit Wasser vermischen / im Winter wird nicht gedüngt!
Nur direktverfügbare wasserlösliche mineralische Volldünger verwenden. Keine Biodünger! (diese können von Hydrokulturen nicht verwertet werden)

Pflanzen regelmässig einsprühen
Hydropflanzen optimalerweise täglich mit Wasser einsprühen. Hydrokultur- Pflanzen bei praller Sonne und an dunklen, kühleren Standorten nicht besprühen.
Die Grünpflanzen vor Hitze (praller Sonne) und Kälte (Zugluft) schützen. Nährstoffe: Nur mineralische Hydrodünger (Volldünger verwenden)

Sonstiges
Keine Zigaretten oder Asche in das Substrat drücken, ebenso keine artfremden Materialien einschütten (Cola, Alkohol, Milch, etc.). Zigarettenasche oder andere artfremde Materialien und Flüssigkeiten haben im Hydro Pflanzengefäss nichts zu suchen! Dies schadet Ihren Hydrokultur- Pflanzen und ändern den pH-Wert langfristig! Achtung: Wasserstandanzeiger können (sehr selten) hängen bleiben. Bitte in diesem Falle den Glasteil des Hydrokultur Wasserstandsanzeigers einmal vorsichtig schütteln bzw. auf das Glas klopfen. Gelbe und vertrocknete Blätter und Triebe regelmässig wegschneiden und von den Büropflanzen entfernen.

Faustregel

  • keine Zugluft
  • keine pralle Sonne
  • Keine Heizgeräte oder Klimageräte in unmittelbarer Nähe
  • kein heisses, trockenes Raumklima (regelmässig einsprühen)
  • keine Kälte (Achtung: Raumtemperatur einhalten, keine Zugluft)
Zuletzt angesehen
KONTAKT AUFNEHMEN

Offerte-anfordern-zimmerpflanzen-ch-buropflanzen-grunpflanzen-topfpflanzen-hydropflanzen-online-kaufen-bestellen-bestimmen-schweiz